Bianca Ruttmann

Wellnesshotel Reischlhof - Wegscheid

Durch Zufall zur Berufung. Immer irgendwie genau dort gelandet, wo es passt. Schön wenn es so einfach geht und auch noch Spaß macht. So kann man den Werdegang von Bianca Ruttmann am besten beschreiben.

Steckbrief

Wohnort: Hofkirchen i. M.

Aktueller Arbeitsplatz: Wellnesshotel Reischlhof, Wegscheid

 

 

www.reischlhof.de


Sie kam durch Zufall mit der Gastronomie in Berührung. Die Eltern kannten Familie Falkner vom Landhotel Falkner und besorgten ihr dort einen Lehrplatz. „Am Anfang war es einfach nur ein Lehrberuf für mich. Doch schnell merkte ich, dass mir der Kontakt zu den Gästen und dann Stammgästen total viel Spaß macht“, sagt Bianca Ruttmann über ihren Einstieg in die Gastronomie. Es kommt so viel zurück von den Menschen und jeder Tag ist anders. Die totale Abwechslung. Und es geht alles unkompliziert. So hört es sich jedenfalls an, wenn man mit Bianca über ihren Werdegang plaudert. Nach spannenden Reisen und Saisonen fing sie im Wellnesshotel Reischlhof im Service und fallweise an der Bar an. Auch dort spielte der Zufall wieder mit, dass sie – eigentlich aus einer Not heraus – an der Bar landete. Heute ist Bianca zweite Barchefin im Hotel. Scheinbar hat sie alles richtig gemacht. :-)

 

Das Beste am Job ...

Ich bin kein Morgenmensch. Insofern kommt mir das Arbeiten abends oder auch am Wochenende sehr entgegen. Auch kann ich hinter der Bar sehr viel mitbestimmen. Ich weiß, welche Drinks bei den Gästen gut ankommen, kann beim Cocktail der Woche mitreden und auch selbst einmal Kreationen beisteuern. Ich gehe gerne in die Arbeit, denn jeder Tag ist anders. Und es gibt kaum einen Job, bei dem man so schnell so viel von der Welt sehen kann.

 

Manchmal nervt ...

Eigentlich nichts. Einzig vielleicht manchmal, dass das Ende eines Arbeitstages bei mir nicht abzusehen ist. Gerade an der Bar kommt es darauf an, wie lange die Gäste sitzenbleiben. Es gibt aber bestimmt in jedem Job mal etwas, das nicht so toll ist.

 

Unvergesslich ...

ist vieles. Einmal bin ich mitten im gesteckt vollen Restaurant gegen eine geschlossene Terrassentüre gelaufen. Die ein Gast vorher zugemacht hat. Natürlich super-peinlich. Gottseidank ist nichts passiert. Vergessen werde ich das aber bestimmt nie.

 

Mein Traum ...

Irgendwann möchte ich Kanada bereisen. Vielleicht lässt sich das auch mal mit dem Job verbinden. Das ist das Beste an meinem Beruf, ich kann ihn immer und überall ausüben. Trinken (und natürlich essen) gehen die Menschen schließlich immer.

Oktober 2017

Wirteforum Bezirk Rohrbach

Haslacher Straße 4

4150 Rohrbach-Berg

Tel 05-90909-5650

Fax 05-90909-5659

rohrbach@wirteforum.at